Ein weiterer Versuch das Internet zu füllen

Mittwoch, Januar 25, 2006

Größter Massenmord aller Zeiten

Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass der brutalste Film aller Zeiten vor kurzem von seinem Thron gestoßen wurde. Was viele nicht wissen: Der brutalste Film aller Zeiten war bisher: Star Wars Episode IV! Was? Krieg der Sterne brutal? werden sich jetzt viele fragen. Zurecht, denn wenn man es sich genau überligt, so ist es der Film mit den meisten Toten:

- 40.000.000 Tote bei der Zerstörung Alderaans
- 1.000.000 Tote bei der Zerstörung des Todessterns
- mehrere 100 absgeschlachtete Javas auf Tatooine
- Dutzende von ehrenvoll gefallenen Sturmtruppen, Rebellensoldaten und Kampfpiloten
- 1 ermordetes Ehepaar
- 1 toter Kopfgeldjäger
- 1 toter Jedimeister

Über 41 Millionen Tote in nur einem einzigen Film. Mir ist bis vor kurzem keine Film bekannt gewesen, der das übertreffen kann. Und jetzt wurde diese marke übertroffen, und zwar von: Per Anhalter durch die Galaxis! Hier ist die Rechnung noch einfacher:
- Zerstörung der Erde: 7.000.000.000 Tote!!!

Per Anhalter durch die Galaxis ist somit meines Wissens nach der BRUTALSTE FILM ALLER ZEITEN. Dagegen ist Rambo III nur ein müdes Gähnen.

Der einzige Trost der Star Wars bleibt ist, dass es immer noch die Grundlage für das brutalste Spiel und das brutalste Buch aller Zieten bietet.

Brutalstes Spiel:
Star Wars: Rebellion
Hier ist es möglich, auf Seiten des Imperiums, mit dem Todesstern jeden Planeten der Galaxis zu vernichten und das sind in Rebellion immerhin 200 (bewohnte wohlgemerkt!).

Brutalstes Buch:
Star Wars: Der Geist des dunklen Lords
Ohne zuviel von der Handlung wegnehmen zu wollen: Es wird eine weitere imperiale Superwaffe eingesetzt, mit der es möglich ist ganze Sonnensysteme zu zerstören und so mit einem Schuss gleich mehrere bewohnte Planeten zu vernichten.

1 Comments:

Anonymous Anonym said...

Das sind aber rein virtuelle Tote bei Rambo III nicht Star Wars schon

6:24 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

 
http://www.lablue.de/Jail26.html