Ein weiterer Versuch das Internet zu füllen

Freitag, November 02, 2007

Projektwoche; 3. Tag: Blogger, die nix zu bloggen haben

Blogeinträge schreibe ich in den seltensten Fällen am Computer. Nicht falsch verstehen: Ich tippe sie natürlich am Computer, aber die Worte überlege ich mir eigentlich immer dann, wenn ich woanders mal zum Nachdenken komme, also dann, wenn auf der Arbeit nix zu tun ist, oder am allerliebsten beim Autofahren.

Das hat den Vorteil, dass ich mir schon mal so ein paar Sätze zurechtlegen kann, an Formulierungen schleifen kann und sowieso ein nettes Grundgerüst aufbauen kann.

Und dazu war, seit ich diesen Blog angefangen habe, eigentlich immer viel Zeit. Im ersten Dreivierteljahr dieses Blogs war ich heimarbeitender Student, mit seeeehr viel Zeit. Das Resultat waren viele, viele Posts.

Dann folgte ein halbes Jahr Diplomarbeit. Die hat eigentlich immer noch genug Zeit und vor allem genügend Autofahrten geboten, dass man sich ein paar lustige Texte überlegen konnte.

Jetzt stehe ich dagegen vor einer vollkommen neuen Situation: Ich muss tatsächlich was arbeiten! Und dazu kommt noch: Mein Arbeitsweg ist gerade mal 8 km lang. Da kann man sich nicht gerade einen Umberto Eco aus der Nase ziehen. und ich hab einfach keine Lust mir Texte zu überlegen während ich sie tippe.

Muss ich aber wohl. Andere tuen es ja auch. Man könnte also sagen, ich muss mich literarisch aklimatisieren. Oder ganz einfach öfter auf der Arbeit abschalten, bzw. mit dem Auto öfters um den Block (Blog?) fahren, bis mir was gutes einfällt. Beides könnte allerdings ins Geld gehen, sei es durch steigende Benzinpreise oder durch eine, aus "an die Decke starren" resultierende Entlassung.

Oder ich überleg mir was neues. Stelle mir den Wecker auf drei Uhr nachts und überleg mir dann was schönes. Könnte aber auch in meiner Entlassung resultieren, weil ich aufgrund von Schlafmangel beginne Leute abzuschlachten.

Wie bloggt ihr? Schreibt ihr einfach drauf los oder überlegt ihr Wochen im voraus? Und was habt ihr für Bloggewohnheiten? Schreibt ihr alles was euch einfällt oder stellt ihr gewisse Ansprüche. So versuche ich eigentlich immer was zu schreiben, das einen kleinen humoristischen Hintergrund hat oder zumindest 30 sec. Gesprächsstoff für einen Stammtisch bietet. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Thema morgen: Wie lernt Michael endlich die Frau für's Leben kennen

2 Comments:

Blogger Madse said...

Ich blogge wenn sich die gelegenheit biete, also was brauchbares passiert is. in der Regel "schreib" ich den Post meistens schon in gedanken, oft nachts im Bett oder im Bus, wo alle Kraft von "Hoehere Koerperfunktion" zum "Denken" umgeleitet werden kann. Ich bin auch (noch?) nicht sehr waehlerisch in meinen Inhalten, obwohl ich auch nich alles blogge.
Aber auf Krampf was ausdenken und bloggen wird einfach nix...

9:26 nachm.

 
Blogger Flo_the_G said...

Ich mach das ähnlich wie du... Wenn mal was einigermaßen interessantes passiert ist folgen tolle vorformulierte Sätze auf dem Fuße. Bis ich dann nach Hause an den Rechner kommen hab ich die besten Formulierungen aber meistens wieder vergessen, und von da an improvisiere ich. ;)

12:16 vorm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

 
http://www.lablue.de/Jail26.html