Ein weiterer Versuch das Internet zu füllen

Donnerstag, Juli 19, 2007

Alice Schwartzer wins... Flawless Victory

Eines meiner größten, momentanen Hass-Lieder im deutschen Radio ist "Kapitulation" von Tocotronic. Das ist so ein Lied, bei dessem ersten Hören, während der Rückfahrt aus Hamburg, meine Schwester und ich quasi gleichzeitig ausriefen: "Kapitulieren!? Niemals!!!"

Über die Kapitulation im Geschlechterkampf hab' ich jedoch heute wirklich ernsthaft nachdenken müssen, schreibt doch die Saarbrücker Zeitung (Spitzenblatt!) heute: "...ist die Stadt Friedrichsthal die Besitzerin...".

Besitzerin! Bis heute war die Stadt Friedrichsthal für mich weder männlich, noch weiblich. Sie war auch nicht sächlich, denn man sagt ja nicht "die Stadt ist das Besitzer", oder so. Aber jetzt ist Friedrichsthal definitiv weiblich! Lebe ich jetzt in einer Frau?! Wird dadurch mein freudscher Urinstinkt, immer wieder in den weiblichen Leib, den ich als Baby mit Wärme und Geborgenheit verbunden habe und der angeblich heute noch Ursache aller Bedürfnisse nach weiblicher Nähe ist, zurückzukehren gestillt?

Wir werden sehen...

9 Comments:

Blogger Frau Schmidt said...

Interessant, dass du Alice Schwartzer im Zusammenhang mit dem Bedürfnis weiblicher Nähe erwähnst...

12:06 nachm.

 
Anonymous Joerch aus Hamburch said...

Also erstens würde ich niemals diese Kampfemanze mit dem Bedürfnis nach weiblicher Nähe in Verbindung bringen wollen (alleine vom GEdanken wird mir schon schlecht), zweitens ist gar nicht mal so unübel ab und zu in ner Frau drinne zu stecken aber drittens heißt es ja DIE Stadt, womit geklärt wäre dass das Nomen "Stadt" weiblichen Geschlechtes ist, also keineswegs hat die Stadt Friedrichsthal etwas mit Sigmund Freud zu tun, vielleicht heißen ja einige in Fr'thal Freud, aber das wars dann auch schon. Und viertens, mein lieber Michael, werden wir niemals und ich sage es nochmal: NIEMALS!!! kapitulieren! Vor wem denn auch, alle Menschen sind ja Freunde und wir haben uns alle so was von dolle lieb. Ach ist das herrlich, so blöd will ich auch mal sein um diesen ewigen WeltfriedenundalleMenschensindFreundescheiß zu glauben, nur für fünf Minuten. In diesem Sinne: http://www.myvideo.de/watch/56728

1:41 nachm.

 
Blogger PropheT said...

Zitat meines Lieblingsbayern:
"Die Ohlis Schworzer is bloß so bös auf Männa weil's selbst zu häßlich is um oan obzukrieagn."

4:02 nachm.

 
Blogger Michael said...

Mir is schon klar, dass es DIE Stadt heißt, aber wie sagen ja auch nicht "DIE Microsoft Corporation ist eine der größten Arbeitgeberinnen" oder wir werden einen Fußballstürmer bestimmt nicht loben mit "Da hatte er aber mal eine gute Torriecherin", weil es ja auch DIE Nase heißt.

Und natürlich hat es was mit Sigmund Freud zu tun!
DIE Stadt. Weiblich.
Ich lebe IN der Stadt Friedrichsthal.
Ergo: Ich lebe IN etwas weiblichem.
Ich fühle mich also in mein Embryonalstadium zurückversetzt.
Und laut Freud ist es der ständige Wunsch des Mannes IN die Frau zurückzukehren, aus der er gekommen ist. Da das mit der eigenen Mutter nicht geht bzw. etwas eklig wäre, versucht er es halt mit anderen Frauen und dann auch nur mit dem was da eben so rein passt. (Bilder unter... aber lassen wir das).
Und wenn die Saarbrücker Zeitung noch extra betont, dass die Stadt Friedrichsthal weiblich ist, dann versucht sie damit meine Freudschen Urinstinkte zu kontrollieren. Und DAS geht mir auf meinen ach so männlichen Sack! SO!

5:04 nachm.

 
Anonymous Joerch aus Hamburch said...

Herrlich, einfach nur herrlich! Und herrlich ich ein wunderbar männlicher Ausdruck. Das weibliche Pendant dazu wäre dämlich!

5:22 nachm.

 
Anonymous Anonym said...

Du bist und bleibst der geilste Typ ... !!! Bewirb dich mal bei Stadtwerke Osnabrück bitte !!!

6:21 nachm.

 
Blogger Springfloh25 said...

Hähä, so war es schon immer - DIE Stadt... Männer haben das nur verdrängt. Kannst auch gerne nach Bonn kommen - DIE Stadt Bonn.. also egal wo du bist - dein Urinstikt wird überall gestillt - nur nicht auf dem Land!

6:43 nachm.

 
Blogger Madse said...

Das erklaert natuerlich einiges.

12:23 nachm.

 
Anonymous Anonym said...

Thankfully, our truck is equipped with extra
radiators for towing our camping trailer so it didn't overheat, but it had a huge loss of power. The early reviews of the Play - Book are mostly glowing, and if RIM really does have a hit device here, it would be smart to get it onto as many carriers as possible. After all, Mitt Romney is a political dichotomy who has been criticized in the media and by fellow candidates for his perpetually changing views and surprising frugality.

Stop by my site ... http://mswebmedia.de

5:39 vorm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

 
http://www.lablue.de/Jail26.html