Ein weiterer Versuch das Internet zu füllen

Dienstag, Februar 13, 2007

I have a very bad feeling about this...

Ich bin schon fast schlecht drauf. Denn bald ist Karneval, oder "Faasenaacht", wie es bei uns heißt.
Ich hatte das bis zum Wochenende erfolgreich verdrängt, doch dann kam ich gut gelaunt und wunderbar angetrunken in eine Kneipe und musste hören, wie 100 Leute grölten: "Fliiigaaa, grüß mir die Sonnääää...". Dies hatte drei Dinge zur Folge:
  1. Ich wurde schlagartig nüchtern
  2. Ich verwandelte mich in "Mr. Propper" (der mit den verschränkten Armen, nur ohne das Grinsen (und mehr Haaren))
  3. ich freue mich diesmal nicht aufs Wochenende
Ich HASSE Karneval. Ich kann das ganze Jahr gut drauf sein, aber wenn ich solche Rotz-Mucke höre, dann kriech ich zu viel!
Ich glaub, ich werde mich kommendes Wochenende in meiner Wohnung verkriechen und die Rolläden runterlassen. (Was sich von meinen bisherigen Wochenenden in Lienen in sofern unterscheidet, als dass ich es diesmal plane.)
Wer mit mir zusammen Karneval hassen will kann dies am Montagabend gern ab 18 Uhr über ICQ tun. Wir schreiben uns dann die ganze Zeit über "Arrgh!" zu, oder so. Arrgh!

Labels: , ,

7 Comments:

Blogger PropheT said...

Bii uns inn Nordn hepp wii das Problem nich weil bii uns is dat ni so mit denn bleuden Karnewall.
Zu Deutsch: HA!HA!

(das "Aargh!" erinnert an die Rayman-Bunnies.

WUUUUUUUUUUUUUUOOOOOOOOOOOOOAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRGGGH!)

10:39 nachm.

 
Blogger Michael Parino said...

Wo is denn die Grenze gezogen? Vielleicht rette ich mich noch drüber.

10:41 nachm.

 
Anonymous Jörch aus Hamburch said...

1.) Du bist schon drüber, Michael!
2.) Die Megatütenfrau hatt doch einiges entschädigt, auch wenn sie einen Abend früher war.
3.) Schau dir einfach das Video an! Shake it, baby!!

8:52 vorm.

 
Blogger Lou said...

Ich kann das Karnevalsgedöns auch nicht leiden...schrecklich. Da werd ich auch immer zu "Mr. Propper".

btw. nette Labels *fg*

4:25 nachm.

 
Blogger Frau Schmidt said...

Ich hasse auch Fasching. Ich würde Fasching nicht hassen, wenn ich in Rio feiern könnte. Aber hier kann ich so besoffen gar nicht sein, dass mir die Musik egal ist. Das bereitet mir körperliche Schmerzen und ich muss die Flucht ergreifen.

5:29 nachm.

 
Anonymous Christian said...

Dabei singt der Michael auffer Arbeit andauernd:

Da simmer dabei ... dat iss priima ...

5:47 nachm.

 
Blogger Michael said...

@christian: Woher willst du das denn wissen? Du schwänzt doch seit Wochen die Arbeit und zockst zuhause Bridge Builder!

7:34 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

 
http://www.lablue.de/Jail26.html